Mi 20:04 - 21:00 Uhr - Alte Musik Spezial

Die ALTE MUSIK SPEZIAL nimmt sich Zeit für Reihen und thematische Schwerpunkte aus dem musikgeschichtlichen Zeitraum 900 bis 1700.

Auch hier – wie bei den Sendungen ALTE MUSIK am Montag und Freitag – stehen neue Einspielungen im Mittelpunkt, die bisweilen auch mit älteren Veröffentlichungen verglichen werden.

Nächste Sendung

ALTE MUSIK SPEZIAL

mit Bernhard Schrammek
Josquin und Luther
In höchsten Tönen schwärmte Martin Luther von der Musik seines Zeitgenossen Josquin des Préz, und das, obwohl die Differenzen zwischen den beiden Persönlichkeiten kaum größer sein konnten: Auf der einen Seite der aufsässige Mönch aus Wittenberg, der die Reformation ausgelöst hat, und auf der anderen Seite ein selbstbewusster Musiker, der die Privilegien der Alten Kirche voll genoss. Die große Liebe zur Musik teilten allerdings beide miteinander, wenn sich auch ihre Werke sehr stark voneinander unterscheiden: Schlichte deutschsprachige Kirchenlieder bei Luther, komplexe Kontrapunktik bei Josquin.

Neuste Musikliste

21.06.2017 20:04 Alte Musik Spezial

Das Llibre vermell de Montserrat

mit Bernhard Schrammek

Tonträger Werk Zeit
ALIA VOX LC 13943 Best.Nr AVSA9919 Llibre vermell de Montserrat
Laudemus Virginem La Capella Reial de Catalunya, Hespèrion XXI
Jordi Savall
02:46
ALIA VOX LC 13943 Best.Nr AVSA9919 Llibre vermell de Montserrat
Cuncti simus La Capella Reial de Catalunya, Hespèrion XXI
Jordi Savall
04:21
OPUS 111 LC 05718 Best.Nr OPS 30-131 Llibre vermell de Montserrat
Los Set gotxs Alla Francesca
04:49
VIRGIN CLASSICS LC 07873 Best.Nr 7243 5 61174 2 6 Llibre vermell de Montserrat
Stella splendens Hespérion XX
Jordi Savall
07:25
ALIA VOX LC 13943 Best.Nr AVSA9919 Llibre vermell de Montserrat
Mariam matrem La Capella Reial de Catalunya, Hespèrion XXI
Jordi Savall
09:02
OPUS 111 LC 05718 Best.Nr OPS 30-131 Llibre vermell de Montserrat
Imperayritz Alla Francesca
09:20
ALIA VOX LC 13943 Best.Nr AVSA9919 Llibre vermell de Montserrat
Ad mortem festinamus La Capella Reial de Catalunya, Hespèrion XXI
Jordi Savall
06:11

Neuerscheinungen auf CD

RSS-Feed
  • Johann Sebastian Bach: Französische Suiten, mit Zhu Xiao-Mei; Montage: rbb

    Alte Musik 

    Johann Sebastian Bach: Französische Suiten BWV 812–817

    Leicht und ungekünstelt: Die neueste Einspielung von Zhu Xiao-Mei widmet sich jenen in Köthen entstandenen Kompositionen, die Bach selbst nie veröffentlicht hat.

    Bewertung:
  • Georg Philipp Telemann: Concerti per molti stromenti; Montage: rbb

    Alte Musik 

    Georg Philipp Telemann: Concerti per molti stromenti

    Mit Instrumenten kannte er sich aus: Als sich Telemann 1712 um das Amt des Musikdirektors der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main bewarb, teilte er dem dortigen Stadtrat vorsorglich mit, dass er "hauptsächlich die Violine, sodann das Clavir, Flaute, Chalumeaux, Violoncello und Calchedon wohl zu tractiren" wisse.

    Bewertung:
  • Stravaganza d'Amore; Montage: rbb

    Alte Musik 

    "Stravaganza d'Amore"

    Die Geburt der Oper am Hof der Medici: Musik von Lorenzo Allegri, Giulio Caccini, Emilio de'Cavalieri, Jacopo Peri, Luca Marenzio und anderen

    Bewertung:
  • Domenico Fetti: Claudio Monteverdi, um 1620; © imago/United Archives International

    Alte Musik 

    Fünf herausragende Monteverdi-CDs

    Die Kompositionen von Claudio Monteverdi liegen heute in einer kaum zu überblickenden Vielfalt von CD-Einspielungen vor.

    Bewertung:
  • Jean-Baptiste Lully: "Armide"; Montage: rbb

    Oper 

    Jean-Baptiste Lully: "Armide"

    Diese Aufnahme von Christophe Rousset wird künftig als Meilenstein der Lully-Aufnahmen gelten.

    Bewertung:
  • Concerto Melante: Ein feste Burg ist unser Gott; Montage: rbb

    Alte Musik 

    "Ein feste Burg ist unser Gott"

    Festmusik von Georg Philipp Telemann zur 200-Jahrfeier der Augsburger Konfession 1730 in Hamburg

    Bewertung:
  • Reynaldo Hahn: Integrale Piano Music; Montage: rbb

    Klavier 

    Reynaldo Hahn: "Integrale Piano Music"

    Auf vier CDs versammelt diese Box sämtliche Klavierwerke des französischen Komponisten und Proust-Freundes Reynaldo Hahn.

    Bewertung:
  • Son of England; Montage: rbb

    Alte Musik 

    "Son of England"

    Vielseitige und farbige Präsentation: Vincent Dumestre hat mit seinem Ensemble Le Poème Harmonique drei Werke von Purcell und Clarke neu eingespielt.

    Bewertung:
  • Julia Lezhneva: Carl Heinrich Graun; Montage: rbb

    Arien 

    Julia Lezhneva: Carl Heinrich Graun

    Auf ihrem dritten Album nach dem Wechsel zur DECCA singt die (inzwischen) Endzwanzigerin Julia Lezhneva nicht weniger als elf Weltersteinspielungen von Arien Carl Heinrich Grauns.

    Bewertung:
  • Tafelmusik Dresdner Hof; Montage: rbb

    Alte Musik 

    "Tafelmusik am Dresdner Hof"

    Tafelmusik - ein beliebtes Genre. Alle adligen Herrschaften haben bekanntlich gerne und viel gespeist.

    Bewertung:
  • La Storia di Orfeo; Montage: rbb

    Oper 

    "La Storia di Orfeo"

    Der Mythos um den antiken Sänger Orpheus hat viele Menschen in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder tief berührt. Auszüge aus gleich drei Orpheus-Opern enthält die neue CD des französischen Countertenors Philippe Jaroussky – der natürlich höchstselbst in die Titelrolle schlüpft.

    Bewertung:
  • "Sacred Treasures of England" ©Montage: rbb

    The London Oratory Schola Cantorum Boys Choir  

    "Sacred Treasures of England"

    Der von Charles Cole geleitete Oratory Schola Chor präsentiert auf dieser CD einen Ausschnitt aus der liturgischen Musik Englands.

    Bewertung:
  • Montage: rbb

    Orpheus Vokalensemble, Concerto Köln 

    Johann Simon Mayr: Missa in C und Stabat Mater

    Das Orpheus Vokalensemble hat zusammen mit vier Solisten und dem renommierten Concerto Köln unter der Leitung von Florian Helgath eine CD mit der Missa in C und dem Stabat Mater von Johann Simon Mayr herausgegeben.

     

    Bewertung:
  • Jean Rondeau: Dynastie – Bach Concertos; Montage: rbb

    Cembalo 

    Dynastie: "Bach Concertos"

    Wenn ein Cembalist Jean Rondeau heißt, denkt man zunächst an einen Künstlernamen. Dem ist nicht so, aber natürlich ist dieser Name geschäftsfördernd, wenn man jung ist und sich auf dem Sprung zur Weltkarriere befindet – und Jean Rondeau ist ja erst 26 Jahre alt.

    Bewertung:
  • Montage: rbb

    Orchester 

    Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion

    Im März erscheint eine neue CD mit dem Live-Mitschnitt eines Konzerts des Monteverdi Choir und der English Baroque Soloists unter John Eliot Gardener aus dem Dom zu Pisa vom September 2016.

    Bewertung:
  • Gidon Kremer: Preghiera; Montage: rbb

    Solist 

    "Preghiera"

    Zum 70. Geburtstag des lettischen Geigers Gidon Kremer hat die Deutsche Grammophon eine Rachmaninoff-CD veröffentlicht – im Trio mit niemand Geringerem als Daniil Trifonov sowie der Cellistin Giedré Dirvanauskaité.

    Bewertung:
  • Montage: rbb

    Kompilation 

    Resonances - Une visite à l’Alhambra

    Harmonia Mundi hat eine neue Reihe unter dem Motto Resonances. Music and Monuments – Musik und Denkmäler kreiert. Auf dem aktuellen Doppelalbum geht es um die Alhambra.

    Bewertung:
  • La Gioia; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    "La Gioia"

    Die spanische Geigerin Lisa Tur Bonet hat Arcangelo Corellis zwölf Violinsonaten op. 5 mit ihrem Ensemble Musica Alchemica aufgenommen – und setzt dabei etliche neue Akzente.

    Bewertung:
  • Luther-Collage; Montage: rbb

    Luther 2017 

    "Luther-Collage"

    Das Calmus Ensemble hat zwei Luther-CDs gleichzeitig herausgegeben: die CD "1517 – Mitten im Leben" und die CD "Luther-Collage".

    Bewertung:
  • 1517 - Mitten im Leben; Montage: rbb

    Luther 2017 

    "1517 – Mitten im Leben"

    Wie war das Leben der einfachen Bevölkerung zur Zeit von Martin Luthers Thesenanschlag? Das Calmus Ensemble und die Lautten Compagney haben sich auf eine musikalische Forschungreise begeben.

    Bewertung:

Kontakt

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Rundfunk Berlin-Brandenburg

kulturradio – Alte Musik Spezial
14046 Berlin

Tel: 030 / 979 93 33301
Fax: 030 / 979 93 33309

Service-Redaktion

Tel.: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 71
Fax: (030 oder 0331) 97 99 3 - 21 79