- "Do it yourself" - Design

Die historische Entwicklung des DIY-Designs im 20. Jahrhundert

Die Do it yourself-Bewegung – etwas mit den eigenen Händen zu schaffen – bekommt gerade einen neuen Schub durch das Internet und die 3-D-Drucker. Neu ist das nicht. Denn, denn DIY gab es auch schon in der Ära des Jugendstil.

100 Werke von renommierten Gestaltern zeigen die historische Entwicklung des DIY-Designs im 20. Jahrhundert mit Schwerpunkt auf zeitgenössischen Konzepten und regelmäßig angebotenen Workshops im Museum. Somit ist  das "Do it yourself" tatsächlicher Bestandteil der Exposition.

Sie finden Werke z.Bsp. von Richard Riemerschmid, Gerrit Rietveld, Erich Dieckmann, Ferdinand Kramer, Enzo Mari, Peter Raacke, Van Bo Le-Mentzel, Jerszy Seymour, Stéphane Barbier Bouvet, mischer‘traxler oder auch von der Initiative CUCULA.