- 'Tanz im August': "Facing the sea, for tears to turn into laughter"

Konzept und Choreografie: Radhouane El Meddeb

Ein poetisch-tänzerischer Dialog mit der Geschichte Tunesiens: Menschen blicken auf das Meer, wenden sich dem bewegten Raum zwischen den Kontinenten zu - ebenso real wie fiktional. Mit "Facing the sea, for tears to turn into laughter" schildert der Choreograf Radhouane El Meddeb, der seit 1998 in Frankreich lebt, autobiografisch die Geschichte eines Mannes, der Tunesier und Franzose zugleich ist.

Seine Identität und Erfahrungen sind der Ausgangspunkt einer künstlerischen Reise in die seit der Revolution veränderte Heimat Tunesien. Hier erarbeitete Radhouane El Meddeb mit Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Genres eine gemeinsame Reflexion seiner persönlichen Geschichte und derjenigen Tänzer, Schauspieler und Musiker, die sich in seinem Heimatland politisch engagieren und zur Idee eines neuen Tunesien beitragen.

"Facing the sea, for tears to turn into laughter" feiert im Juli 2017 beim Festival d' Avignon Premiere und wird anschließend in Tunis, beim Zürcher Theaterspektakel, bei Tanz im August sowie beim Internationalen Sommerfestival Kampnagel gezeigt.

Konzept und Choreografe - Radhouane El Meddeb
Künstlerische Mitarbeit - Moustapha Ziane
Mit: Sondos Belhassem, Houcem Bouakroucha, Hichem Chebli, Youssef Chouibi, Feteh Khiari, Majd Mastoura, Malek Sebai und Malek Zouaidi

"Meet the Artists": Nach der Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit den Künstlern statt.

www.tanzimaugust.de