Konzertreihe | Oktober 2017 - 5. Brandenburger Orgelmonat

Brandenburg ist berühmt für seine Orgeln! Zum fünften Mal lädt kulturradio vom rbb im Oktober 2017 zum Brandenburger Orgelmonat ein: Fünf Konzerte in fünf Städten organisieren wir für Sie. Berühmte Organisten spielen für Sie an ausgewählten Brandenburger Orgeln.

Die fünf Konzerte des Brandenburger Orgelmonats werden von kulturradio aufgezeichnet, die Mitschnitte hören Sie am Volkstrauertag, Totensonntag sowie an den ersten drei Adventssonntagen.

Die Konzerte

Karte

Die Organisten

RSS-Feed
  • 01.10.2017 | Südwestkirchhof in Stahnsdorf 

    Holger Gehring, Organist; Foto: Johannes G. Schmidt
    Johannes G. Schmidt

    - Holger Gehring

    Holger Gehring wurde 1969 in Bielefeld geboren und erhielt dort u. a. bei Herbert Wulf seine erste musikalische Ausbildung.

  • 08.10.2017 | St. Marien zu Treuenbrietzen 

    Michael Schönheit, Gewandhaus Leipzig, 2014; Foto: © Jens Gerber
    Jens Gerber

    - Michael Schönheit

    Michael Schönheit, geboren in Saalfeld, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei seinem Vater Walter Schönheit und war Mitglied der Thüringer Sängerknaben.

  • 15.10.2017 | St. Laurentius zu Rheinsberg 

    Johannes Lang, Organist; © Irène Zandel
    Irène Zandel

    - Johannes Lang

    Johannes Lang, geboren 1989 in Düsseldorf, studierte Historische Tasteninstrumente/Cembalo, Kirchenmusik sowie Gesang an der Musikhochschule Freiburg.

  • 22.10.2017 | Wendisch-Deutsche Doppelkirche in Vetschau 

    Stefan Kießling; © Privat
    Privat

    - Stefan Kießling

    Stefan Kießling ist freischaffender Konzertorganist. 1999 begann er als Organist an der Klosterkirche Cottbus und betreute dort 15 Jahre das musikalische Leben rund um die historische Sauer-Orgel.

  • 29.10.2017 | St. Marienkirche in Bad Belzig 

    Léon Berben; Foto: Lutz Voigtländer

    - Léon Berben

    Léon Berben wurde 1970 in Heerlen (Niederlande) geboren und lebt in Köln. Er studierte Orgel und Cembalo in Amsterdam und Den Haag als letzter Schüler von Gustav Leonhardt.

Im Programm