Do 12.01.2017 - Jonas Kaufmann dominiert Klassikmarkt

Startenor Jonas Kaufmann (47) ist die unangefochtene Nummer eins auf dem deutschen Klassikmarkt. Gleich drei seiner Alben schafften es in die Top Ten der Klassik-Jahrescharts 2016.

Auf Platz eins steht wie schon im Vorjahr Kaufmanns Puccini-Album "Nessun dorma". Die neue Platte "Dolce Vita", eine Hommage an die Musik Italiens, schafft es auf die Drei, und "Du bist die Welt für mich" (2014), eine Sammlung von Evergreens, immerhin noch auf die Sechs.

Eine große Fangemeinde hat auch der italienische Pianist Ludovico Einaudi: Sein Album "Elements" belegt Rang zwei. Eher ungewöhnlich ist das Auftauchen von Tote Hosen-Frontmann Campino in den Klassik-Charts: Er erzählt gemeinsam mit dem Bundesjugendorchester unter Dirigent Alexander Shelley das Märchen "Peter und der Wolf in Hollywood" und erreicht damit Rang 13.

Die Jahreswertung in der Sparte Jazz führt Norah Jones mit "Day Breaks" an. Dahinter folgen Gregory Porter ("Take Me To The Alley") und Till Brönner ("The Good Life").

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.