Fr 10.03.2017 - Luther als Lieddichter

Der Berliner Dom zeigt seit heute eine Ausstellung über die Lieder von Martin Luther im Werk von Johann Sebastian Bach.

Im Mittelpunkt stehen acht Luther-Lieder, darunter Psalmlieder ("Ein feste Burg ist unser Gott"), Kinderlieder ("Vom Himmel hoch, da komm ich her") und Katechismuslieder ("Aus tiefer Not schrei ich zu dir"). Die Schau wird ergänzt um Multimedia-Installationen zu Luthers Katechismus.

Den Luther-Liedern ist in der Ausstellung jeweils ein Werk Bachs sowie ein Gesangbuch zugeordnet, denn auch Gesangbücher seien eine Erfindung der Reformation, hieß es.  

Luther habe die Musik zu einem Markenzeichen seiner Reformation gemacht, in dem er den Gemeindegesang im Gottesdienst einführte und so erstmals die Gemeinde an dessen Gestaltung beteiligte. Luther verfasste 37 Kirchenlieder.