Do 18.05.2017 - Lutherprojekt mit Robert Wilson und Rundfunkchor

Der Rundfunkchor Berlin arbeitet erstmals mit Robert Wilson zusammen.

Der US-amerikanische Regisseur wirft wenige Wochen vor dem 500. Jahrestag von Luthers Thesenanschlag einen ganz speziellen Blick auf den Reformator. "LUTHER dancing with the gods" heißt die genreübergreifende Konzertperformance, wie heute angekündigt wurde.

Im neuen Pierre Boulez Saal in der Barenboim-Said Akademie reflektiert das Projekt vom 6. bis 12. Oktober Luthers Leben und Wirken. Das musikalische Zentrum bilden vier Motetten von Johann Sebastian Bach. Dazwischen stellt Wilson theatrale Situationen, die aus Luthers Tischreden, Ansprachen und anderen Texten entwickelt sind. Das stark von Maske, Kostüm und Lichtregie geprägte Theater in Verbindung mit Bachs Chormusik soll neue Gedanken- und Wahrnehmungsräume öffnen.
 
Seit Jahren stößt die interdisziplinäre Reihe des Rundfunkchores Berlin auf wachsende Resonanz. Die szenische Umsetzung des Brahms-Requiems als "human requiem" schaffte es auf die Jahresbestenliste 2016 der New York Times.