Mi 19.07.2017 - Berliner Ausstellung zeigt "Luther im Nationalsozialismus"

Die Sonderausstellung ist bis zum 5. November in der "Topographie des Terrors" zu sehen.

Sie informiert vor allem darüber, wie die antisemitischen Spätschriften des Reformators von den Nationalsozialisten genutzt wurden. Die Schau gibt auch Einblicke in die Lage der Kirche in dieser Zeit. Die Topographie-Stiftung beteiligt sich damit am Gedenkjahr an 500 Jahre Reformation.