Maxim Biller © Christian Werner
© Christian Werner | Bild: Christian Werner

Mo 17.07.2017 - Maxim Biller übernimmt Heidelberger Poetikdozentur

Dies teilten die Organisatoren an der Universität Heidelberg am Montag mit.

Mit Biller habe man einen Autor gewonnen, der seine Doppelfunktion als Dichter und Kritiker "scharfzüngig und hellsichtig" einnehme, erklärte Privatdozentin Friederike Reents vom Germanistischen Seminar.

Er mische damit nicht nur immer wieder den Literaturbetrieb auf, sondern bewege sich mit seinen Werken und Debattenbeiträgen in der Traditionslinie von Heinrich Heine und Kurt Tucholsky.

Biller war als Kolumnist für verschiedene Zeitungen tätig, zuletzt für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Zudem war er Kritiker im "Literarischen Quartett" des ZDF. Die Heidelberger Poetikdozentur wurde 1993 mit Martin Walser gestartet und ist eine Vorlesungsreihe zu Themen des literarischen Schreibens. Zuletzt war der Autor Frank Witzel zu Gast.