Mo 30.10.2017 - Dialogpreis für Amoz Oz

Der israelische Schriftsteller Amoz Oz ist für seinen Beitrag zum christlich-jüdischen Dialog ausgezeichnet worden.

Er bekam den "Mount Zion Award" des Instituts für Jüdisch-Christliche Forschung der Universität Luzern. Das Institut verlieh den Preis für den Roman mit dem Titel "Judas".

Zur Begründung hieß es, das Buch sei eine Reflexion über die großen Fragen der Geschichte und ihrer Wendepunkte. Es gehe um die Trennung von Judentum und Christentum und um das Scheitern, Frieden in Palästina und Israel zu erreichen.

Oz rief dazu auf, im christlich-jüdischen Dialog über das "Anfangsstadium der Nettigkeiten" hinauszugehen und sich den ernsthaften Fragen zu widmen. Er sagte, man müsse darüber reden, was gemeinsam in einer Welt getan werden könne, die immer fanatischer werde.