Lutherstatue in Schlosskirche Wittenberg ©Gudrun Reuschel
Bild: Gudrun Reuschel

Mi 25.10.2017 - Staat und evangelische Kirche ziehen Reformations-Bilanz

Zum Abschluss der sogenannten Lutherdekade ziehen die Bundesregierung und die Evangelische Kirche in Deutschland eine positive Bilanz.

Kulturstaatsministerin Grütters und der Vorsitzende der evangelischen Kirche in Deuschland, Bedford-Strom, erklärten, man habe weltoffen, international und ökumenisch gefeiert. Lutherdekade und Reformationsjubiläum seien ein großartiges Kultur- und Bildungsprojekt.

Unabhängig von Religion, Alter und Bildungsstand hätten sich Millionen Menschen mit der Reformation und ihren Folgen auseinandergesetzt.

Das Reformationsjubiläum geht am 31. Oktober, dem Reformationstag, in Wittenberg mit einem staatlichen Festakt und einem Gottesdienst in der Schlosskirche zu Ende.