Fr 27.10.2017 - Wechsel bei der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Der Literaturwissenschaftler Ernst Osterkamp ist neuer Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Die Mitglieder wählten ihn auf ihrer Herbsttagung in Darmstadt zum Nachfolger von Heinrich Detering, der nach sechs Jahren im Amt nicht mehr angetreten war.

Ernst Osterkamp war von 1992 bis zum vergangenen Jahr Professor für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität Berlin. Er ist 67 Jahre alt.

Höhepunkt der Herbsttagung ist morgen zum Abschluss die Verleihung des Georg-Büchner-Preises. Er gilt als wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Literatur. Die Akademie vergibt die mit 50.000 Euro dotierte Ehrung in diesem Jahr an den Lyriker Jan Wagner.