Di 07.11.2017 - Schülerin bekommt Preis für Zivilcourage

Eine 15jährige Schülerin aus Dresden wird heute in Berlin mit einem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet.

Emilia S. bekommt den Preis vom Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.  und der Jüdischen Gemeinde zu Berlin.

Emilia S. hat sich gegen juden- und fremdenfeindliche Äußerungen ihrer Mitschüler eingesetzt. Einen Mitschüler zeigt sie wegen Volksverhetzung an.

Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Frühere
Preisträger waren unter anderem eine Pegida-Gegnerin aus Freital, das Twitter-Projekt "Straßengezwitscher" gegen Fremdenfeindlichkeit sowie Bürgerinitiativen aus Berlin und Niedersachsen.