Do 09.11.2017 - Wettbewerb zu Musik und Holocaust

Ein neuer internationaler Wettbewerb soll zur Auseinandersetzung mit dem Thema Musik und Holocaust anregen.

Zum ersten Mal wird jetzt der "Wolf Durmashkin Composition Award" ausgeschrieben. Beteiligen können sich Nachwuchskünstler, die ihre Vorstellungen zum Thema Musik und Holocaust künstlerisch umsetzen wollen.

Namensgeber ist der jüdische Pianist, Komponist, Dirigent und Chorleiter Wolf Durmashkin, der 1944 in einem Konzentrationslager ermordet wurde.

Der Preis ist mit 6.500 Euro dotiert. Der Wettbewerb wird von dem Verein "Kunstbaustelle" in Kooperation mit der Hochschule für Theater und Musik München ausgerichtet.