Do 09.11.2017 - Besitz des Regisseurs Serebrennikow beschlagnahmt

Die russische Justiz hat den Besitz des Regisseurs Kirill Serebrennikow eingezogen.

Eine Gerichtssprecherin sagte, neben Geld seien auch die Wohnung und das Auto des Künstlers beschlagnahmt worden.

Serebrennikow wird vorgeworfen, fast eine Million Euro an öffentlichen Geldern veruntreut zu haben. Der Regisseur war im August verhaftet und unter Hausarrest gestellt worden.

Er bezeichnet die Vorwürfe gegen ihn als absurd. Zahlreiche Künstler aus Russland und dem Ausland kritisierten das Vorgehen gegen Serebrennikow.