Mi 08.11.2017 - Jüdische Kultur in Deutschland neu aufbauen

Die Autorin Sasha Marianna Salzmann plädiert für einen Neuaufbau jüdischer Kultur in Deutschland.

Sie sagte, die jüdische Kultur solle in ihrer Vielfältigkeit wieder aufgebaut werden. Salzmann leitet die "Radikalen Jüdischen Kulturtage" in Berlin. Dieses Festival sei ein Schritt in die richtige Richtung. Es wird von der Kulturstiftung des Bundes und der Berliner Senatsverwaltung gefördert.

Salzmann sagte, die jüdische Kultur müsse aus der eingeschränkten Rolle ausbrechen, die für Juden in Deutschland vorgesehen sei, nämlich über NS-Verbrechen, Antisemitismus und den Nahostkonflikt zu sprechen.

Die "Radikalen Jüdischen Kulturtage" dauern noch bis Sonntag. Auf dem Programm stehen Tanz, Film, Lese- und Musikabende.