Mo 06.11.2017 - Kulturrat: Künstler mit Behinderungen fördern

Der Deutsche Kulturrat fordert eine größere Präsenz von Menschen mit Behinderungen auf der Bühne und in den Medien.

Der Geschäftsführer des Kulturrats, Zimmermann, erklärte, es gehe auch um bessere Ausbildungsmöglichkeiten für angehende Künstlerinnen und Künstlern mit körperlichen und nicht-körperlichen Einschränkungen.

Inklusive Kulturpolitik dürfe sich nicht darauf beschränken, Kultureinrichtungen barrierefrei zu gestalten. Gerade der Kunstbereich zeige ständig, dass es den sogenannten "normalen" Künstler sowieso nicht gebe. Künstler seien obsessiv und kreativ, aber niemals normal. Das gebe Künstlern mit Behinderungen Chancen, durch ihre Leistungen zu überzeugen.