Mi 08.11.2017 - Neue Nationalgalerie wird teurer

Die Sanierung der Neuen Nationalgalerie in Berlin wird teurer als geplant.

Bisher waren gut 100 Millionen Euro veranschlagt. Jetzt sollen es etwa 10 Millionen Euro mehr werden.

Projektleiter Arne Maibohm sagte, die Kostensteigerung liege innerhalb des üblichen Risikozuschlags. Die Wiedereröffnung des Hauses sei weiterhin für Ende 2020 geplant.

Die Neue Nationalgalerie von Ludwig Mies van der Rohe gilt als Ikone der Moderne. Sie steht unter Denkmalschutz. Die Sanierung läuft seit 2016. Vor allem die Stahlbetonwände sind marode und müssen teilweise ersetzt werden.

Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger sagte, man wolle so viel Mies wie möglich im Original erhalten.