Filmfestival Cottbus 2013: Spielstätte "Staatstheater Cottbus" (Quelle: Filmfestival Cottbus/Thomas Goethe))
Bild: Filmfestival Cottbus/Thomas Goethe

Mi 08.11.2017 - Osteuropäisches Filmfestival gestartet

In Cottbus hat gestern Abend das 27. Filmfestival begonnen.

Der brandenburgische Ministerpräsident Woidke sagte bei der Eröffnung im Staatstheater, das Festival sei mittlerweile mehr als ein Geheimtipp für Liebhaber. Vielmehr sei es ein geachteter Treffpunkt des interkulturellen Dialogs.

Bis zum Sonntag werden etwa 200 Film aus Ost- und Mitteleuropa zu sehen sein. Kern des Festivals sind die Wettbewerbe für Spielfilm, Kurzspielfilm und Jugendfilm. Daneben gibt es viele Schwerpunkte. Zum Beispiel wird die Geschichte von vietnamesischen Migranten in sozialistischen Ländern beleuchtet.

Das Festival zieht jedes Jahr rund 20.000 Besucher an. Insgesamt werden 17 Preise vergeben, die mit mehr als 75.000 Euro dotiert sind.