Mi 08.11.2017 - Pflichtbesuche in KZ-Gedenkstätten?

Der Zentralrat der Juden in Deutschland spricht sich für Pflichtbesuche von Schülern höherer Klassen in KZ-Gedenkstätten aus.

Zentralratspräsident Schuster sagte, in einer Gedenkstätte werde sichtbar, wohin die Diskriminierung und Verfolgung einer Minderheit im Extremfall führen könne.

Eine Umfrage des Mitteldeutschen Rundfunks ergab, dass nur in Bayern für nahezu alle Schüler eine Exkursion in eine KZ-Gedenkstätte im Lehrplan stehe.

Die Gedenkstätte Buchenwald reagierte ablehnend auf den Vorschlag von Pflichtbesuchen. Ein Sprecher erklärte, bei freiwilligen Gedenkstättenbesuchen sei die Eigenmotivation der Besucher deutlich höher, sich intensiv und nachhaltig mit Buchenwald und seiner Geschichte auseinanderzusetzen.