Di 07.11.2017 - "Weltparlament" vertagt Charta

Das sogenannte "Weltparlament" des Theatermachers Milo Rau hat seine "Charta für das 21. Jahrhundert" vertagt.

Eine Sprecherin sagte, es gebe noch Diskussions- und Abstimmungsbedarf. Drei Tage lang hatten Abgeordnete aus aller Welt in der Berliner Schaubühne über die Zukunft der Welt debattiert. Dabei waren unter anderem internationale Wissenschaftler, Aktivisten, Kulturschaffende und Politiker.

Die Aktion soll heute Nachmittag mit einem symbolischen "Sturm auf den Reichstag" zu Ende gehen.