- Moira Frank: "Unter Wasser"

2013 gewann Moira Frank, Jahrgang 1993, mit ihrer Geschichte "Unter Wasser". Moira Franks Geschichte überzeugte die Jury, weil sie mit sprachlicher Präzision eine Immigrantenwirklichkeit in Deutschland abbildet und dabei gleichzeitig mit virtuoser Reduktion Sentimentalitäten vermeidet. "Unter Wasser" erzählt auf ruhige Weise von den Herausforderungen des Lebens in den großen Städten, aber auch von der Kraft, sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Moira Frank wurde 1993 in Wedel geboren und studiert Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Sie hat bereits mehrfach Literaturwettbewerbe gewonnen, veröffentlicht unter anderem in der Literaturzeitschrift "Bella Triste" und überarbeitet zurzeit ihren ersten Jugendroman.

Die Laudatio hielt Michael Wildenhain.

2013 gingen 780 gültige Bewerbungen für den Walter-Serner-Preis ein.