Silvia Bovenschen; © dpa/Erwin Elsner
dpa/Erwin Elsner
Download (mp3, 45 MB)

- Altern ist nichts für Feiglinge

Magdalena Kemper im Gespräch mit Silvia Bovenschen

Immer schon hatte sich Silvia Bovenschen mit den Phänomenen des Alltags wissenschaftlich auseinandergesetzt: mit Mode, mit dem Körper, mit Sexualität und den Medien. Gescheite Essays für einen exklusiven Leserkreis.

Vor etwa zehn Jahren aber hatte die Literaturwissenschaftlerin und Publizistin das ihr vertraute Terrain verlassen und über sich selbst geschrieben. "Älter werden" heißt das Buch, das innerhalb kurzer Zeit zum Bestseller wurde. Unsentimental und lakonisch setzte sie sich dabei in kurzen Momentaufnahmen, in Mutmaßungen und Alltagsbeobachtungen mit ihrem Leben und ihrer Krankheit auseinander. Das Motto: Alt werden ist nichts für Feiglinge.

Am vergangenen Mittwoch starb Silvia Bovenschen im Alter von 71 Jahren. Das kulturradio wiederholt aus diesem Anlass das Gespräch mit ihr aus dem Jahr 2007.