Regler an einem Mischpult; Foto: Foto: © imago/Felix Jason

- Pop will eat itself

Vom Musik machen mit Musik – Remix, Plagiat und Copyright

Von Martin Butz

Wenn aus vorhandener Musik neue Musik entsteht, wird das oft ein Fall für die Gerichte. Die Absichten, bereits existierende Musik als Rohmaterial für neue Kompositionen zu nutzen, sind jedoch so vielfältig wie die Ergebnisse.

Da entstehen einerseits Plagiate, bei denen man Arbeit spart und sich mit fremden Federn schmückt. Auf der anderen Seite stehen Musikzitate als Spielart der kreativen Auseinandersetzung mit der musikalischen Tradition. Und als Kind von Digitaltechnik und Internet entstand der Remix.

Doch was sich am Ende als neu, innovativ oder originär behaupten kann, bleibt letztlich immer eine ästhetische Frage.

Regie: Philippe Bruehl
Produktion: DKultur 2014