Taschenuhrnachbildung, Uhrenstadt Glashütte (© imago/DATA73) und Müglitz (imago/Torsten Becker)

- Glashütte

Das tickende Tal

Von Tom Schimmeck

Im östlichen Erzgebirge, dort wo die Prießnitz in die Müglitz fließt, tickt das Städtchen Glashütte. 1845 ließ sich hier – mit großzügiger Hilfe der königlich-sächsischen Regierung – der Uhrmachermeister Ferdinand Adolph Lange nieder. Das penible Handwerk brachte dem bettelarmen Ort Wohlstand.

Auch zu DDR-Zeiten wurden hier Chronometer und nautische Instrumente gefertigt. Nach der Wende kehrte der Luxus zurück. Heute beherbergt der Ort namhafte Manufakturen und eine Uhrmacherschule. An jeder Ecke wird gefräst, gefeilt, geschraubt, poliert. Bis schließlich ganz Glashütte tickt.

Regie: Andreas Meinetsberger
Produktion: MDR 2017
- Ursendung -