Zum 100. Geburtstag - Licht und Himmel, Wald und Strom

Erkundungen in Bobrowskis poetischer Landschaft

Von Ulrich Grober und Bernd Kebelmann

"Alle meine Träume haben diese Landschaft zum Schauplatz", schrieb Johannes Bobrowski 1957 in einem Brief. Es ist jene Gegend, wo die Jura in die Memel mündet. Eine Flusslandschaft mit Wäldern und Dörfern, stromabwärts von Tilsit, dem Geburtsort des Dichters.

Dieses "Schattenland der Ströme" war der Gegenstand seiner Dichtung. Er hat es sich in seiner Fantasie wiederbelebt und festgeschrieben, um es aufzubewahren. Auch, als er längst fern von dieser Landschaft lebte.

Regie: Sabine Ranzinger
Produktion: ORB/WDR 1999