Papa war am Breitscheidplatz: Astrid Passin, Sprecherin der Opferangehörigen; © Carsten Behrendt
Carsten Behrendt

- "Papa war am Breitscheidplatz"

Der Berliner Terroranschlag und die Folgen

Von Hans Rubinich

Zwölf Menschen kamen ums Leben, als der Islamist Anis Amri im Dezember 2016 mit einem entführten LKW in den Weihnachtsmarkt raste. Mittlerweile ist viel über den Attentäter bekannt.

Doch was wissen wir über die Opfer? Und über deren Angehörige? Wie empfanden sie den Tag des Anschlags, die lange Zeit der Ungewissheit, bis klar wurde, dass sich auch ihre Eltern, Lebensgefährten oder Kinder unter den Opfern befanden? Und wie bewältigen sie nun den Kampf mit den Behörden, die den Anschlag zunächst als "Verkehrsunfall" einstuften, da der Täter einen LKW als Waffe benutzte?

Astrid Passin ist Sprecherin der Opferangehörigen des Anschlags am Breitscheidplatz. Sie hat ihren Vater verloren.

Regie: Marion Czogalla
Produktion: rbb 2017

-Ursendung-