Gott und die Welt (Matthäikirche spiegelt sich in Neuer Natioanlgalerie) (Foto: JGH)

- Jahwes Geheimnis

Das Gottesbild im Judentum

Von Jens Rosbach

Der jüdische Gott ist ein zorniger alter Mann mit weißem Bart und erhobenem Zeigefinger – so eine gängige Vorstellung vom biblischen Jahwe. Tatsächlich kennt die jüdische Theologie ganz verschiedene Gottesbilder: den Gott der Stämme, den Kriegsgott oder auch den partnerschaftlichen Gott. Und bei jeder Katastrophe, die sein Volk traf, wurde das Gottesbild infrage gestellt – und weiter entwickelt. Besonders nach dem Holocaust.

Warum hat der "Beschützer Israels", der die Juden aus der Sklaverei befreite und ins gelobte Land führte, bei den Massenverbrechen tatenlos zugeschaut? War die Shoah vielleicht eine Strafe für die Sünden des jüdischen Volkes? Oder konnte Gott gar nicht eingreifen, weil er selbst überhaupt nicht allmächtig ist? Theologische Streitfragen, seit Jahrzehnten schon.

Ob orthodoxe oder liberale Rabbiner – die Gelehrten versuchen ständig, den Unfassbaren mit Worten zu packen.

Musikliste 02.07.2017 09:04 Gott und die Welt

Jahwes Geheimnis / Jens Rosbach

Tonträger Werk Zeit
Hänssler Classic LC LC 10622 Best.Nr CD 93.094 Grigori Krejn
Vier Lieder ohne Worte op 23 I. Lento Wolfgang Meyer, Klarinette, Jascha Nemtsov, Klavier
01:44
Hänssler Classic LC LC 10622 Best.Nr CD 93.094 Grigori Krejn
Vier Lieder ohne Worte op 23 II. Grave Wolfgang Meyer, Klarinette, Jascha Nemtsov, Klavier
01:39
Hänssler Classic LC LC 10622 Best.Nr CD 93.094 Grigori Krejn
Vier Lieder ohne Worte op 23 III. Lento Wolfgang Meyer, Klarinette, Jascha Nemtsov, Klavier
02:13
ZUK RECORDS LC LC 05460 Best.Nr ZUK RECORDS 330 traditionell
Kaddisch (Totengebet) op. 6 Marat Dieckermann, Violine, Monica Gutman, Piano
01:45