Stiftskirche St. Marien, Neuzelle; Foto: Oliver Ziebe
Download (mp3, 23 MB)

- Beten im Barockwunder

Die Renaissance des Klosters Neuzelle

Von Wolfram Nagel

Klosterladen, Klosterhotel, helles und dunkles Klosterbier aus der Klosterbrauerei in der Klosterklause – die ganze Gemeinde Neuzelle lebt von der Abtei der Zisterzienser, die 1817 säkularisiert wurde. Nun soll in der barocken Klosteranlage wieder gebetet und gottgefällig gelebt werden. Die ersten vier Mönche sind bereits ins Pfarrhaus der Stiftskirche St. Mariä Himmelfahrt eingezogen.

Die Klosterkirche dient den 30.000 Katholiken des Bistums Görlitz seit 1945 als Wallfahrtskirche – vor allem aber ist sie eine Touristenattraktion in der strukturschwachen Region nahe der polnischen Grenze. Im Strom der Besucher wirken die Zisterziensermönche wie Exoten. Eingeladen von Bischof Wolfgang Ipolt sollen im kommenden Jahr weitere Ordensmänner aus Österreich nach Neuzelle kommen. Was verspricht sich das kleinste Bistum Deutschlands von der spirituellen Renaissance? 

Musikliste 12.11.2017 09:04 Gott und die Welt

Beten im Barockwunder - Die Renaissance des Klosters Neuzelle

Tonträger Werk Zeit
Frédéric Leibowitz Éditions LC 10347 Best.Nr nicht bekannt Denis Levaillant
Horizontal Denis Levaillant
01:32
Hyperion LC 07533 Best.Nr nicht bekannt
Felix Mendelssohn-Bartholdy; Foto: picture-alliance/dpa
Felix Mendelssohn Bartholdy Concerto für Klavier op. 25 Nr. 1 in G-Moll Stephen Hough – City of Birmingham Symphony Orchester 01:12