- Wie gehen wir mit unserer kolonialen Vergangenheit um?

Der Nachtigallplatz, die Lüderitzstraße und die Petersalle im Berliner Stadtteil Wedding sorgen seit Jahren für Streit - wegen ihrer Namen, die gehen nämlich auf die deutsche Kolonialzeit zurück.

Mit dieser Ehrung soll nun Schluss sein. Anfang des Monats wurden erstmals Vorschläge für neue Namen vorgestellt. Doch auch hier: Kritik und Streit über die Vorschläge und das Verfahren. Nun beginnt der Prozess ganz von vorne: Neue Namen sollen in einem neuen Verfahren gefunden werden.

Der Konflikt nimmt kein Ende und so wollen wir heute auch mit Ihnen in unserem TAGESTHEMA diskutieren: Wie gehen wir mit unserer kolonialen Vergangenheit um?

Plädieren Sie für eine Umbenennung von Straßen, wenn sich der Kontext ändert? Kennen Sie vielleicht andere Berliner Straßen, die früher mal anders hießen - und wie fühlt sich das an? Welche Spuren von Kolonialismus finden sich in der Stadt und in unserer Gesellschaft? Welche Rolle spielt unser koloniales Erbe heute?

Unsere Gäste im Studio sind Maritta Tkalec, Stadthistorie-Redakteurin und frühere Afrika-Korrespondentin der Berliner Zeitung und Josephine Apraku, Afrikawissenschaftlerin und Mitgründerin des Instituts für diskriminierungsfreie Bildung.

Sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbb-online.de schreiben.