Porträt Franziska Schramm
Franziska Schramm erhält den Walter-Serner-Preis 2016

- Lesungstipp: Walter-Serner-Preis 2016 an Franziska Schramm

Ein Gespräch mit unserem Literaturredakteur Salli Sallmann über die Preisträgerin und die Preisverleihung am 9. Dezember im Roten Salon der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Das kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin vergeben den Walter-Serner-Preis in diesem Jahr an die Konstanzer Autorin Franziska Schramm für ihre Geschichte "Was anderes machen". Ihr Text überzeugte die Jury als gelungene, moderne Interpretation des Walter-Serner-Preis-Mottos "Vom Leben in den großen Städten".

Der Walter-Serner-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Gastjurorin 2016 war die Schriftstellerin Tanja Dückers, die auch die Laudatio auf die Preisträgerin halten wird. Der Preis wird am 9. Dezember 2016 um 20:00 Uhr im Roten Salon der Volksbühne verliehen. Unser Literaturredakteur Salli Sallmann verrät im Voraus, was es da zu erleben gibt.

Am Samstag, dem 10. Dezember, sendet kulturradio um 19.04 Uhr einen gekürzten Mitschnitt der Veranstaltung.