- Biobanken in der medizinischen Forschung

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Roland Jahns, Direktor Interdisziplinäre Biomaterial- und Datenbank Würzburg, anlässlich des 5. Nationalen Biobanken-Symposiums

Wer in der Medizin forschen will, braucht Blut- und Gewebeproben. Gelagert werden sie in sogenannten Biobanken. Diese müssen zusammenarbeiten, weil sich die Anforderungen in der Medizin ständig ändern. In Berlin treffen sich derzeit Expertinnen und Experten zum Biobanken-Symposium, um zu erörtern, wie das gelingen kann.

Roland Jahns, Internist/Kardiologe und Direktor Interdisziplinäre Biomaterial- und Datenbank Würzburg, erklärt im kulturradio, wie Biobanken arbeiten und wo die aktuellen Herausforderungen liegen.