- Geflüchtete Frauen in Berliner Not- und Sammelunterkünften

Ein Gespräch mit Kristina Dohrn über das Forschungs- und Buchprojekt von Studierenden und Lehrenden der FU Berlin  

Wie sind die Lebens- und Alltagsbedingungen von Frauen in Berliner Notunterkünften? Wie steht es um ihre Gesundheitsversorgung? Wie nehmen sie das Berliner Alltagsleben wahr - und welche Erwartungen haben sie in an ihr Leben in Deutschland? Studierende der Freien Universität Berlin befragten dazu im Rahmen eines Seminars über 80 Frauen aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Albanien und anderen Ländern.

Über die Ergebnisse des Projekts berichtet im kulturradio die Sozial- und Kulturanthropologin Kristina Dohrn.

Fr 16.12.2016 18:00 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Seminarraum 1
Geflüchtete Frauen in Berliner Not- und Sammelunterkünften
Vorstellung des Forschungs- und Buchprojekts von Studierenden und Lehrenden der Freien Universität in Zusammenarbeit mit dem International Women Space

Wissmannstraße 32, Neukölln

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Der Eintritt ist frei.

www.werkstatt-der-kulturen.de

Hansjörg Dilger and Kristina Dohrn:
Living in Refugee Camps in Berlin: Women's Perspectives and Experiences
Berliner Beiträge zur Ethnologie, Bd. 40
Weißensee Verlag Berlin 2016
314 Seiten
19,90 Euro
ISBN 978-3-89998-242-8