kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 4 MB)

- "Julius Meier-Graefe – Grenzgänger der Künste"

Über die Ausstellung im Literaturhaus Berlin berichtet die Kuratorin Ingeborg Becker

Als "neue Schule des Sehens" galten die Bücher und Schriften des Kunstschriftstellers und Kritikers Julius Meier-Graefe, der morgen 150 Jahre alt würde. Meier-Graefe ist wahrscheinlich zu verdanken, dass Künstler wie van Gogh oder Munch hierzulande bekannt und gehandelt wurden.

Heute Abend eröffnet im Literaturhaus Berlin die Ausstellung "Julius Meier-Graefe – Grenzgänger der Künste". Ingeborg Becker, ehemalige Leiterin des Berliner Bröhan-Museums, hat sich schon lange mit Meier-Graefe befasst und die Ausstellung mit kuratiert. Sie ist heute bei uns im kulturradio zu Gast.

10.06. - 16.07.2017
Literaturhaus Berlin
Ausstellung: "Julius Meier-Graefe – Grenzgänger der Künste"

Öffnungszeiten:
Mi - Fr 14:00 - 19:00 Uhr
Sa + So 11:00 - 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Fasanenstr. 23, Berlin-Charlottenburg 

Die Ausstellung wird heute Abend (09.06.) um 20:00 Uhr eröffnet. Der Eintritt ist frei.

www.literaturhaus-berlin.de