Deutsche Symphonie-Orchester Berlin © Frank Eidel
© Frank Eidel

- So wichtig wie das täglich Brot

Vor 70 Jahren wurde das Deutsche Symphonie-Orchester gegründet

Von Cornelia de Reese

1946. Berlin ist noch deutlich vom Krieg gezeichnet, die Siegermächte teilen die Stadt in drei West- und einen Ost-Sektor. Es gibt schon bald zwei Sender für die Stadt – und auch zwei Rundfunk-Orchester. Das im Westen spielende nennt sich RIAS-Symphonie-Orchester und wird zu einem der wichtigsten "Klangkörper" West-Berlins.

Eberhard Wangemann, Gründungsmitglied des RIAS-Symphonie-Orchesters, heute: DSO Berlin; Foto: @ Cornelia de Reese
Eberhard Wangemann; © Cornelia de Reese

Eberhard Wangemann ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen der damaligen Gründung und erzählt über Neu-Anfänge, berühmte Dirigenten und berührende Momente der Anfangszeit.

Rezensionen