Deutsche Symphonie-Orchester Berlin © Frank Eidel
© Frank Eidel

- So wichtig wie das täglich Brot

Vor 70 Jahren wurde das Deutsche Symphonie-Orchester gegründet

Von Cornelia de Reese

1946. Berlin ist noch deutlich vom Krieg gezeichnet, die Siegermächte teilen die Stadt in drei West- und einen Ost-Sektor. Es gibt schon bald zwei Sender für die Stadt – und auch zwei Rundfunk-Orchester. Das im Westen spielende nennt sich RIAS-Symphonie-Orchester und wird zu einem der wichtigsten "Klangkörper" West-Berlins.

Eberhard Wangemann, Gründungsmitglied des RIAS-Symphonie-Orchesters, heute: DSO Berlin; Foto: @ Cornelia de Reese
Eberhard Wangemann; © Cornelia de Reese

Eberhard Wangemann ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen der damaligen Gründung und erzählt über Neu-Anfänge, berühmte Dirigenten und berührende Momente der Anfangszeit.

Rezensionen

Musikliste 09.11.2016 19:04 Kulturtermin

So wichtig wie das täglich Brot

Tonträger Werk Zeit
ORFEO LC 08175 Best.Nr 408048L Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 1. Satz: Allegro con brio
00:30
GENUIN LC 12029 Best.Nr GEN 14313 Richard Strauss
Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur, op. 6: 1. Satz: Allegro con brio
00:30
Deutsches Grammophon LC 0173 Best.Nr 459011-2 Alexander Borodin
Fürst Igor
01:00
Deutsches Grammophon LC 0173 Best.Nr 459011-2 Robert Schumann
Klavierkonzert a-Moll, op. 54 3. Satz: Allegro Vivace
01:00
AUDITE LC 04480 Best.Nr 95611 Richard Strauss
Der Rosenkavalier, op. 59 Zweite Walzerfolge
02:30