Gottfried Wilhelm von Leibniz, 1646-1716; Bild: © imago/Leemage

- Dokument: "Vernetzte Zeichenwelten"

Vortrag von Aleida Assmann zum 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz

2016 jährt sich der Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz zum 300. Mal. Der Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politische Berater war einer der wichtigsten Vordenker der Aufklärung und einer der letzten Universalgelehrten. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, im Jahre 1700 von Leibniz gegründet, widmete ihm in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen.

Am 4. Februar hielt die Konstanzer Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann einen Vortrag über vernetzte Zeichenwelten vor dem Computerzeitalter. Sie hat kommunikative Verbindungen im Mittelalter und der Frühen Neuzeit erforscht und nach der Bedeutung dieser Zeichenwelten für den Zusammenhalt einer Gesellschaft gefragt.