Georgi Gospodinov, Rom 2014; Foto: © imago/Italy Photo Press
© imago/Italy Photo Press

- Georgi Gospodinov: Das unübersetzbar Traurige

Über letzte Momente, Verlassenheit, seine jüngsten Erzählungen sowie den Kosmos seiner Erzählkunst unterhält sich Tomas Fitzel mit dem bulgarischen Schriftsteller.

Der Roman "Physik der Schwermut" des bulgarischen Schriftstellers Georgi Gospodinov wurde 2014 zu einem großen internationalen Erfolg. Seine Bücher wurden mittlerweile in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Doch sein Lieblingswort in seiner Muttersprache lässt sich nur ungenügend übersetzten. тъга. Traurigkeit. Gesprochen klingt es wie ein heftiges Schlucken: Jemand hat einen Kloß im Hals.

Darüber und über letzte Momente, Verlassenheit, seine jüngsten Erzählungen sowie den Kosmos seiner Erzählkunst unterhält sich Tomas Fitzel mit ihm.

Literaturliste

Georgi Gospodinov

"Natürlicher Roman"
Roman. Aus dem Bulgarischen von Alexander Sitzmann. Literaturverlag Droschl, 2007.

"Kleines morgendliches Verbrechen"
Gedichte. Aus dem Bulgarischen von Valeria Jäger, Uwe Kolbe und Alexander Sitzmann. Literaturverlag Droschl, 2010.

"Physik der Schwermut"
Roman. Aus dem Bulgarischen von Alexander Sitzmann. Literaturverlag Droschl, 2014.

"Ein Europa aus Empathie"
Poetikvorlesung im Rahmen der Siegfried­-Unseld­-Professur an der Berliner Humboldt-Universität. 2015.

www.welt.de/Ein-Europa-aus-Empathie

"8 Minuten und 19 Sekunden"
Erzählungen. Aus dem Bulgarischen von Alexander Sitzmann. Literaturverlag Droschl, 2016.