kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Der Reiter im Sturm

Die Lyrik des Pop-Poeten Jim Morrison

Von Frank Dietschreit

Der 1971 verstorbene Jim Morrison war kein Musiker im herkömmlichen Sinn: Morrison war ein Poet, der keine Zeile schrieb, die nicht unmittelbar persönlich war.

Seit Bob Dylan den Literaturnobelpreis bekommen hat und wir daran erinnert wurden, dass schon die deutschen Minnesänger ihre Verse in lyrische Musik verwandelten, ahnen wir, dass auch Jim Morrison, dieser "Reiter im Sturm", ein Kandidat für literarische Ehren hätte werden können.

Frank Dietschreit nimmt uns mit auf eine Reise durch die Lyrik des Pop-Poeten.