kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Die Akte Rosenburg

Das Bundesjustizministerium und die NS-Zeit

Von Otto Langels

Bisher war es ein offenes Geheimnis, dass NS-Juristen auch nach der Gründung der Bundesrepublik wieder in den Staatsdienst zurückkehrten. Aber wie groß war ihre Verflechtung mit der Justiz wirklich und haben sie Einfluss genommen auch auf die Aufarbeitung der braunen Vergangenheit?

Vier Jahre lang untersuchte eine unabhängige Kommission die personellen und politischen Verflechtungen der Justiz-Behörde mit dem Dritten Reich im Zeitraum von 1949 bis 73. Der Abschlussbericht zeigt die "dunkle Seite" des Ministeriums.