kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Die Partisanen, die aus dem Volksempfänger kamen

Jürgen Werth über geheime Sender gegen Hitler

Das Radio zwischen 1933 und 45 war nicht nur willfähriges Instrument der Nazi-Propaganda. Das Radio konnte auch anders: Fingierte Nachrichten, Reden, Lieder und Satiren, überwiegend aus dem Ausland, korrigierten die Nazi-Propaganda. Oder übermittelten in den beliebten Beiträgen mit Kriegsgefangenen ein Lebenszeichen von vermissten Vätern und Söhnen. Die deutschen Hörer der englischen und französischen, der amerikanischen und sowjetischen Geheim-Sender riskierten Kopf und Kragen. Ein spannendes Kapitel europäischer Mediengeschichte.