kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Ein halbes Leben an der Seite von Stanley Kubrick

Eine Sendung zum 80. Geburtstag von Jan Harlan

Von Rainer Praetorius

Für den 1937 geborenen Harlan war Kubrick Anfang der Sechzigerjahre zunächst nur jener Mann im fernen New York, der mit seiner Schwester verheiratet war. Dieser Mann machte allerdings immer erfolgreichere Filme. Aus dem amerikanischen Schwager sollte dann einer der bedeutendsten Regisseure der Filmgeschichte werden.

1968 kam Kubricks "2001 – Odyssee im Weltraum" in die Kinos. Die inzwischen weltberühmte Anfangsmusik für diesen Film hatte Jan Harlan angeregt. Recht bald machte Kubrick Jan Harlan zu seinem "Ausführenden Produzenten". Über 30 Jahre blieb die enge Zusammenarbeit bestehen – bis zum Tod des Regisseurs im Jahr 1999.