Ellen Hinsey © Adine Sagalyn
Adine Sagalyn
© Adine Sagalyn

- Dicht – dichter – Dichtung

Die amerikanische Lyrikerin Ellen Hinsey

Von Tomas Fitzel

Ellen Hinsey, geboren 1960 in Boston, greift in ihrer Lyrik die Gegenwart auf. Ihr Gedicht "Das Zeitalter der Rechtswidrigkeit" über die weltweite Verschiebung von politischen Koordinaten wurde nach der Wahl Donald Trumps u.a. vom Berliner Tagesspiegel gedruckt.

Hinsey ist eine Art Forschungsreisende, wie eine Journalistin sammelt sie Material und kondensiert daraus ihre Lyrik. Nur drei schmale Bände sind bisher erschienen, musikalisch komponiert, hoch verdichtet.

Tomas Fitzel hat die Lyrikerin getroffen und mit ihr über ihr Schreiben, ihr Arbeiten und über ihr Verständnis von Lyrik gesprochen.

Zum Weiterlesen

Ellen Hinsey - "Des Menschen Element"

Übersetzt von Uta Gosmann. Matthes & Seitz Verlag 2017. Deutsch – Englisch. 158 Seiten. 26 Euro.

Ellen Hinsey - "Mastering the Past: Contemporary Central and Eastern Europe and the Rise of Illiberalism"

Telos Press Publishing 2017. 208 Seiten. 24,95 US-Dollar.

Tomas Venclova - "Der magnetische Norden - Gespräche mit Ellen Hinsey. Erinnerungen"

Aus dem amerikanischen Englisch von Claudia Sinnig. Suhrkamp Verlag 2017. 652 Seiten. 36 Euro.

Ellen Hinsey - "Cities of Memory"

Yale series of younger poets. 1996. 69 Seiten.

Ellen Hinsey - "The White fire of Time"

Bloodaxe books 2003. 93 Seiten.