Warlam Schalamow; © Matthes & Seitz Berlin
Matthes & Seitz Berlin

- "Ich schreibe keine Erinnerungen."

Die Prosa und Poetik des russischen Schriftstellers Warlam Schalamow

Eine Sendung von Dunja Welke

Der russische Autor Warlam Schalamow (1907-1982) gilt neben Imre Kertész, Primo Levi und Jorge Semprún als einer der wichtigsten Chronisten der Menschheitsverbrechen.

Vor allem mit seinen mehrbändigen "Erzählungen aus der Kolyma" über den Gulag hat er die sowjetische Variante des europäischen Terrorsystems im 20. Jahrhundert dokumentiert. Seine Erlebnisse in den Straflagern und Gefängnissen verarbeitete der studierte Jurist in seinen Texten, für die er eine ganz eigene Poetik fand.

Dunja Welke zeichnet Schalamows Lebensweg nach und spricht mit seiner Übersetzerin und seiner Biografin.