kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Was schafft Genossenschaft?

Elisabetta Gaddoni auf der Suche nach einer alten Idee und ihren neuen Formen

Seit Ende letzten Jahres gehört die Genossenschaftsidee zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Diese Organisationsform ist Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden. Sie fördert soziale, kulturelle und ökonomische Partizipation und ist heute, in Zeiten der Krise, aktueller denn je.

Viele der über 8.000 Genossenschaften in Deutschland unterscheiden sich allerdings kaum von normalen Großunternehmen. Haben sich moderne Genossenschaften von den ursprünglichen Prinzipien der Solidarität, Selbstverwaltung und Mitbestimmung entfernt?