kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- "Ein kleiner viereckiger Mann mit Hornbrille"

Moriz Seeler, Dichter, Theatermann und Filmpionier

Von Jens Brüning

Die von ihm arrangierten Sonntagsmatineen in verschiedenen Berliner Theatern in den "goldenen" zwanziger Jahren brachten das Parkett zum Toben. Wer von Moriz Seeler, dem Leiter der "Jungen Bühne" herausgestellt wurde, musste sich über seine Zukunft wenig Sorgen machen: Arnolt Bronnen, Carl Zuckmayer, Bert Brecht und Marieluise Fleißer.

Seeler schrieb außerdem Gedichte, Parodien und Texte für Kabarett-Revuen. Beim Versuch, 1942 ins Ausland zu gelangen, wurde Moriz Seeler, der nach 1933 beim Jüdischen Kulturbund in Köln gearbeitet hatte und danach in Berlin untergetaucht war, verhaftet und später ermordet.