Christian Brückner zu Gast im kulturradio Studio; Foto: gb

- Zwischen ihnen (7/10)

Von Richard Ford
Gelesen von Christian Brückner

Richard Ford hat vom Leben seines Vaters erzählt, oder besser: was ihm in Erinnerung geblieben ist und was er sich vielleicht auch nur zurecht fantasiert. Denn als sein Vater starb, war Richard 16, und seinen Vater, der ständig als Handelsvertreter unterwegs war, hat er nur selten zu Gesicht bekommen.

Jetzt, in einem zweiten Anlauf, erzählt Richard Ford seine Familiengeschichte mit den Augen seiner Mutter. Er berichtet, wie sie von Nonnen erzogen wurde, wie sie ihren Mann kennenlernte und die beiden ständig "on the road" waren und ein glückliches, sorgenfreies Leben führten – solange, bis Richard geboren wurde und sich alles schlagartig änderte.

Richard liebt seine Mutter abgöttisch und muss doch miterleben, wie sie immer nur sehnsüchtig darauf wartet, dass ihr Mann endlich am Wochenende von seinen Touren nach Hause kommt.

Rezensionen