Christian Brückner zu Gast im kulturradio Studio; Foto: gb

- Zwischen ihnen (9/10)

Von Richard Ford
Gelesen von Christian Brückner

Nach dem frühen Tod des Vaters hat Richard Angst, auch seine Mutter zu verlieren. Er liebt sie über alles, aber spürt auch, dass zwischen ihnen immer eine unüberbrückbare Fremdheit bleiben wird. Zu sehr hängt sie an ihrem verstorbenen Mann und ist von der Zeit geprägt, als das frisch verliebte Ehepaar noch – ohne Kind und ohne Verpflichtung – ständig unterwegs war und das Leben genoss.

Mit 20 verlässt Richard seine Mutter und studiert an einer weit entfernten Universität. Er wird Schriftsteller, heiratet und lebt in verschiedenen Orten. Seine Mutter sieht er nur noch selten, und sie verbittet sich jeden Versuch des Sohnes, sich nach ihrem Gefühlsleben zu erkunden und sich überhaupt in ihr Leben einzumischen.

Rezensionen