Foto: Carsten Kampf
Download (mp3, 23 MB)

- Film und Theater in Büchern und anderen Medien

Film und Theater in Büchern und anderen Medien
Empfehlungen zur Weihnachtszeit

Von Petra Castell

"Mein Vater ist im Alter von 54 Jahren gestorben – genau wie Truffaut und beinahe auch Lubitsch –, und ich bin soeben 87 Jahre alt geworden, das ist doch einfach nicht normal!"

Marcel Ophüls, preisgekrönter Dokumentarfilmer, schreibt das in seiner Autobiografie Meines Vaters Sohn. Die Lebenserinnerungen des Vaters, der legendäre Filmemacher Max Ophüls, sind fast zeitgleich neu aufgelegt worden: Spiel im Dasein – Eine Rückblende.

Michael Degen erinnert sich an eine durchzechte Nacht mit Oskar Werner. Alfred Polgar zeichnet ein Bild  seiner Zeitgenossin Marlene. Luk Perceval enthüllt in langen Gesprächen die Grundlagen seiner Theaterarbeit. Die Kunst der Filmkomödie füllt zwei Buch-Bände. Und die Kinofassung von Edgar Reitz Heimat – eine deutsche Chronik gibt es jetzt auf Blue-Ray.

Dies und noch viel mehr wird in der Sendung vorgestellt.

Rezensionen