Vincent Almendros: Ein Sommer, Montage: rbb
Montage: rbb
Bild: Montage: rbb Download (mp3, 4 MB)

Roman - Vincent Almendros: "Ein Sommer - Auch eine Liebesgeschichte"

Bewertung:

Eine Segeltour zu viert: Zwei Liebespaare auf dem Mittelmeer. Die Reise steht unter keinem guten Stern. Eine Sommergeschichte mit überraschendem Ausgang.

Der jüngere wird vom älteren Bruder und seiner Frau zu einem Segeltörn auf dem Mittelmeer eingeladen. Er soll mit seiner Freundin den Nachtzug nach Neapel nehmen und zum Hafen kommen, dort würden sie sich dann treffen, alles sei ganz einfach. Aber nichts wird einfach werden auf dieser Bootsfahrt, die gleich mit einer ungenauen Verabredung und Verwechs­lungen beginnt. Das Boot ist eigentlich zu klein für vier Personen, die neue Freundin des jün­geren bekommt eine schlimme Augenentzündung, und auf einem Landgang wird sie aus Ver­sehen vergessen.

Spuren der Leidenschaft sind geblieben

Von Leichtigkeit und Heiterkeit ist wenig zu spüren in dieser kurzen Er­zäh­lung, stattdessen spürt man nicht nur die schwüle Hitze, die sich über das Quartett legt, die erotische Anspannung findet auch nicht zwischen den richtigen Liebespartnern statt. Schließ­lich hatte der Jüngere einmal eine Affäre mit der Frau des Älteren. Spuren von dieser Leiden­schaft sind offen­sicht­lich geblie­ben. Aber erst am Ende be­greift man die Hinterlist, die sich zwei für einen dritten ausgedacht haben. An Land wäre das alles nicht passiert.

Ein ausgezeichneter Roman

Eine sinnliche, atmosphärisch dichte und bilderreiche Sommerlektüre, die man sich sofort auf der Leinwand vorstellen kann. Der 1978 geborene französische Autor wurde für diese Ver­führungsgeschichte vor zwei Jahren mit dem Prix Françoise Sagan ausgezeichnet als "schön­ster Roman des Frühlings."

Manuela Reichart, kulturradio

Weitere Rezensionen

Vladimir Nabokov: "Briefe an Véra", Montage: rbb
Rowohlt; Montage: rbb

Sachbuch - Vladimir Nabokov: "Briefe an Véra"

Will man das? Die Briefe eines Ehemannes lesen, die er im Verlauf von fünfzig Jahren unermüdlich und mit nie nachlassendem Enthusiasmus an seine Ehefrau geschrieben hat? Ja, unbedingt, wenn der Verfasser Vladimir Nabokov heißt.

Bewertung: