Capella Mediterranea; © Jacques Verrees
Jacques Verrees
Bild: Jacques Verrees Download (mp3, 4 MB)

Friedenskirche Sanssouci - Musikfestspiele Potsdam Sanssouci: "Die Sintflut" - Oratorium von Michelangelo Falvetti

Bewertung:

Insgesamt ist dieses Oratorium ganz gewiss keine Eintagsfliege.

In Michelangelo Falvettis Sintflut geht es nur einmal ganz kurz um ein Naturereignis. Eigentlich wird die hohe Moral abgehandelt. Warum behandelt uns Gott so hart, wenn er uns doch eine schwache menschliche Natur mitgegeben hat? Musikalisch ist das keineswegs so trocken wie sich das anhört. Der Streit der Mächte im Himmel, die innige Unterhaltung zwischen Noah und seiner Frau, der Bösartige Teufel, all das sorgt für 75 Minuten großes Theater.

Die Cappella Mediterranea und der exzellente Choeur de Chambre de Namur sorgen für eine vielfarbige, spannungsreiche Aufführung. Nicht ganz auf dieser Höhe singen die Solisten: Fast bei allen lässt die Sprachdeutlichkeit zu wünschen übrig. Erwähnen wir deshalb die menschliche Natur in Form von Emanuelle de Negri als leuchtende Ausnahme. Insgesamt ist dieses Oratorium ganz gewiss keine Eintagsfliege.

Clemens Goldberg, kulturradio

Weitere Rezensionen